Logbook
Das digi­tale Logbuch von Logbook Suite

Logbook

Themen dieser Seite

Das digitale Logbuch von Logbook Suite

Sowohl fürs iPad als auch für den Mac ist Logbook das ein­zige digi­tale Logbuch, das den offi­zi­el­len Anfor­de­run­gen an ein Logbuch genügt. Aber auch bei Win­dows-Anwen­dern ist Logbook sehr beliebt.

Logbook eignet sich beson­ders für Skip­per, die bisher mit einem hand­ge­schrie­be­nen Logbuch gear­bei­tet haben, aber künf­tig auch gerne die Vor­züge eines digi­ta­len Log­buchs nutzen wollen. Diese sind – neben der auf Wunsch mög­li­chen auto­ma­ti­schen Ein­tra­gung der Navi­ga­ti­ons­da­ten – ins­be­son­dere die auto­ma­ti­schen Aus­wer­tun­gen. Logbook ermit­telt selbst­stän­dig für alle rele­van­ten Daten Summen bzw. Durch­schnitts­werte – sowohl für jeden Tag, für ganze Törns als auch für das gesamte Logbuch. Selbst­ver­ständ­lich lässt sich das digi­tale Logbuch auch aus­dru­cken. So kann zum Abschluss eines Törns jedes Crew­mit­glied ein gedruck­tes Exem­plar des Log­buchs als Erin­ne­rung mit nach Hause nehmen.

In Logbook werden die nau­ti­schen Daten wäh­rend der Fahrt ganz ähn­lich ein­ge­tra­gen wie beim klas­si­schen Logbuch auf Papier. Dabei bleibt es dem Skip­per über­las­sen, wie häufig und wie aus­führ­lich er die Daten ein­gibt. In Logbook steht für jeden Tag eine Seite mit meh­re­ren Regis­ter­kar­ten für die Ein­gabe der nau­ti­schen Daten, der Wet­ter­da­ten, der tech­ni­schen Bemer­kun­gen sowie für das per­sön­li­che Tage­buch mit bis zu vier Fotos zur Ver­fü­gung. Außer­dem können in einer eige­nen Ansicht umfang­rei­che Infos zum Schiff ein­ge­ben werden, so dass diese immer schnell zur Hand sind.

Logbook lässt sich sowohl für Schiffs­rei­sen auf See als auch für Reisen auf Bin­nen­ge­wäs­sern pas­send kon­fi­gu­rie­ren.

Logbook Suite, Logbook Navigation
Die Karte Navi­ga­tion zeigt eine Über­sicht über die Navi­ga­ti­ons­da­ten des gesam­ten Tages.

Damit sich die Navi­ga­ti­ons­da­ten auch bei schlech­tes­ten Bedin­gun­gen immer noch pro­blem­los ein­ge­ben lassen, bietet Logbook für die Ein­tra­gun­gen wäh­rend der Fahrt ein spe­zi­el­les über­sicht­lich gestal­te­tes Eingabefenster.

Mit der Auto-NMEA-Funk­tion (in der Pro-Lizenz ent­hal­ten) kannst Du, wenn Logbook mit einer GPS- oder NMEA-Daten­quelle ver­bun­den ist, auch Logbook ganz auto­ma­tisch selbst die Ein­träge vor­neh­men lassen.

Im Dark Mode, der ab Logbook 6.0 ver­füg­bar ist (nur mit Pro-Lizenz ), zeigt Logbook dunkle Screens mit rotem Text. Diese Dar­stel­lung eignet sich beson­ders für den blend­freien Ein­satz von Logbook bei Nacht.

Logbook Suite, Logbook Dialog Dateneingabe
Wäh­rend der Fahrt werden die Navi­ga­ti­ons­da­ten in Logbook in einem über­sicht­li­chen Dialog mit großen Ein­ga­be­fel­dern ein­ge­tra­gen. Es können belie­big viele Ein­träge gemacht werden.
Der Dialog Daten­ein­gabe im Dark Mode

Logbook mit NMEA-Anbindung einsetzen

Logbook bietet die Mög­lich­keit, Navi­ga­ti­ons­da­ten von GPS/N­MEA-Daten­quel­len zu über­neh­men und ins Logbuch ein­zu­tra­gen – ent­we­der durch Drü­cken eines But­tons oder vollautomatisch.

Wann immer Du einen Ein­trag in Dein Logbuch machen möch­test, kannst Du Logbook die aktu­el­len GPS/N­MEA-Daten abru­fen und ins Logbuch ein­tra­gen lassen. Alle Infos, die nicht von Deiner GPS/N­MEA-Daten­quelle gelie­fert werden, trägst Du dann von Hand ein.

Oder Du akti­vierst die Auto-NMEA-Funk­tion und lässt Logbook ganz eigen­stän­dig Ein­tra­gun­gen vor­neh­men. Mög­lich sind stünd­li­che Ein­träge (zur vollen Stunde) und halb­stünd­li­che Ein­träge, Ein­träge bei einem Kurs­wech­sel größer als der ein­ge­stellte Winkel oder beim Unter- bzw. Über­schrei­ten von vor­ge­ge­be­nen Geschwindigkeiten.

Ein­stel­lun­gen für die NMEA-Anbin­dung und für auto­ma­ti­sche Einträge

Logbook unter­stützt für den PC NME­A0183-Daten­quel­len, die über USB, Bluetooth oder WiFi mit dem PC ver­bun­den sind. Reine NME­A2000-Daten­quel­len werden der­zeit noch nicht unter­stützt, jedoch lie­fern die meis­ten Mul­ti­ple­xer sowieso nur NMEA0183-Daten.

 Auf dem iPad unter­stützt Logbook sowohl NMEA0183- als auch NME­A2000-Daten­quel­len, die über WiFi, Bluetooth oder Kabel­ad­ap­ter mit dem iPad ver­bun­den sind. Die Ver­bin­dung zwi­schen Logbook und der Daten­quelle stellt unsere iPad-App LogbookNMEA con­nect her, die kos­ten­los aus dem Apple App Store gela­den werden kann. Eine Liste der Hard­ware, für die es fer­tige Ein­stel­lungs­sets gibt, fin­dest Du auf unse­rer Sup­port-Seite (siehe den unters­ten Button in der rech­ten Spalte bzw. auf dem Smart­phone ganz unten auf dieser Seite). Bitte kon­tak­tiere unse­ren Sup­port, falls Du eine nicht auf­ge­führte Hard­ware ver­wen­den möchtest.

Je nach Art der Daten­quelle können mit NMEA0183 oder NMEA2000 die fol­gen­den Daten wäh­rend des Ein­trags ins Logbuch über­nom­men werden: 

  • Bord­zeit und Zeit in UTC
  • Posi­tion
  • Kurs über Grund (COG)
  • Geschwin­dig­keit über Grund (SOG)
  • Wind­rich­tung und Windgeschwindigkeit
  • LOG oder TRIP (auch über Grund, falls vorhanden)
  • Motor­dreh­zahl (für 1 oder 2 Motoren)
  • Luft­druck, Tem­pe­ra­tur und Luftfeuchte
  • auf der Karte Wetter: Wassertemperatur

Auf dem iPad können mit NMEA2000 außer­dem (falls im Netz­werk vor­han­den) Motor­be­triebs­stun­den aus­ge­le­sen werden.
Bitte beachte, dass GPS-Mäuse oder auch das interne GPS des iPads keine Wind­da­ten zur Ver­fü­gung stellen.

Auf dem iPad kann die NMEA-Funk­tion auch Daten aus dem inte­grier­tem GPS und dem inter­nen Baro­me­ter aus­le­sen. LogbookNMEA con­nect berech­net aus den Daten des iPad-GPS auch Kurs und Geschwin­dig­keit über Grund.

Screenshots und Ausdrucke

Die fol­gen­den Screen­shots und Aus­druck-Bei­spiele sollen Dir einen ersten Ein­druck von Logbook ver­mit­teln – aber über­zeuge Dich selbst und lade Deine kos­ten­lose Testversion!

Dein mit Logbook geführtes Logbuch als Beweismittel

Wir hoffen, dass dieser Fall nie ein­tre­ten wird, aber es kann leider doch eine Situa­tion geben, in der Du Dein Logbuch als Beweis­mit­tel ein­set­zen musst.
In eini­gen Foren liest man zu diesem Thema: »Schmeiß Dein Logbuch über Bord, wenn Du in einen Unfall ver­wi­ckelt bist. Dann kann Dir nie­mand etwas nach­wei­sen.« Das ist aber das Schlech­teste, was Du machen kannst. Denn damit dis­qua­li­fi­zierst Du Dich als Schiffs­füh­rer und hast von vorne herein eine schlech­tere Ausgangsbasis.

Ein gut geführ­tes Logbuch gilt als Beweis einer guten See­mann­schaft – und diese ist eine der grund­le­gen­den Anfor­de­run­gen an einen Schiffs­füh­rer. Je mehr Du wäh­rend der Fahrt notiert hast, desto besser.

In der KVR gibt es nur schwam­mige Aus­sa­gen dar­über, wie genau ein Logbuch für die Sport­schiff­fahrt aus­zu­se­hen hat und was darin erfasst werden muss. Dabei wird immer noch nicht auf digi­tale Log­bü­cher ein­ge­gan­gen, obwohl diese an ande­ren Stel­len als zuläs­sig erklärt werden.

Die zen­tra­len Anfor­de­run­gen sind, dass es sich um ein gebun­de­nes Heft oder Buch han­deln muss. Lose Blät­ter sind nicht zuläs­sig. Blät­ter dürfen nicht her­aus­ge­ris­sen werden. Des Wei­te­ren muss erkennt­lich sein, wenn Ein­träge nach­träg­lich geän­dert wurden. Das Logbuch darf nicht mit radier­fä­hi­gen Stif­ten geschrie­ben werden.

Logbook hat zahl­rei­che Funk­tio­nen inte­griert, mit denen diese Anfor­de­run­gen in die digi­tale Welt über­tra­gen werden, sodass die Beweis­fä­hig­keit des Logbuch sicher­ge­stellt wird: Löschen von Tage, Etap­pen und Navi­ga­ti­ons­ein­trä­gen ist nicht mög­lich, meh­rere, von­ein­an­der unab­hän­gige Zeits­tem­pel zeigen, wo Ein­ga­ben nach­träg­lich ver­än­dert wurden. Auto­ma­tisch erstellte Navi­ga­ti­ons­ein­träge sind durch eine Farb­mar­kie­rung gekenn­zeich­net. Über den Zeits­tem­pel ist dann erkenn­bar, ob die Ein­träge vom Ver­ant­wort­li­chen direkt ergänzt (z.B. um die Segel­stel­lung) oder später bear­bei­tet wurden. Mit seiner Unter­schrift bestä­tigt der Schiffs­füh­rer die Rich­tig­keit der Eintragungen.

Unser Lizenz-System für Logbook

Abhän­gig davon, welche Funk­tio­nen von Logbook Du nutzen willst und auf wel­chen Gerä­ten Du Logbook ver­wen­dest, bieten wir unter­schied­li­che Lizenzen.

Die Vollversionen

Als Logbook-Neu­kunde star­test Du mit einer Voll­ver­sionZunächst ent­schei­dest Du, mit wel­chem Funktions­umfang Du Logbook nutzen willst:

  • Basicunbe­grenzte Ver­wen­dung von Logbook,
    nur manu­elle Dateneingabe
  • NMEA: unbe­grenzte Ver­wen­dung von Logbook,
    Über­nahme von NMEA-Daten aus einem GPS/N­MEA-Gerät bzw. vom inte­grier­ten GPS
  • Pro: unbe­grenzte Ver­wen­dung von Logbook,
    alle Funk­tio­nen der NMEA-Lizenz sowie Auto-NMEA-Funk­tion auto­ma­ti­scher Erfas­sung von NMEA-Daten sowie auto­ma­ti­schen Logbuch-Ein­trä­gen,
    Dark­Mode für die Anzeige bei Nacht

Dann wählst Du, auf wel­chem Gerä­te­typ Logbook bei Dir zum Ein­satz kommen soll. Zur Aus­wahl stehen: iPad, Mac oder Win­dows sowie iPad und Mac oder iPad und Win­dows.

Die Upgrades

Wenn Du bereits eine Lizenz für Logbook besitzt, kannst Du diese mit einem Upgrade jeder­zeit erwei­tern – sowohl den Funktions­umfang als auch die unter­stütz­ten Gerä­te­ty­pen. Dafür bieten wir:

  • Upgrade auf NMEA: Wähle hier den Gerä­te­typ aus, für den Du eine bereits vor­han­dene Basic-Lizenz auf NMEA-Unter­stüt­zung erwei­tern willst
  • Upgrade auf Pro: Wähle hier den Gerä­te­typ aus, für den Du eine bereits vor­han­dene Basic- oder NMEA-Lizenz auf die Funk­tio­nen von Logbook Pro erwei­tern willst. Falls Du bereits eine Auto-NMEA-Lizenz besitzt, gibt es für Dich ein preis­re­du­zier­tes Upgrade.
  • Upgrade für zwei­tes Gerät: Mit diesem Upgrade kannst Du Deine Logbook-Lizenz für die Ver­wen­dung auf einem zusätz­li­chen Gerä­te­typ erwei­tern. Genauso wie bei den Voll­ver­sio­nen kannst Du auch für Dein zwei­tes Gerät zwi­schen den Funk­ti­ons­um­fän­gen Basic, NMEA und Pro  wählen.

Der Gesamt­preis ist übri­gens immer gleich, egal ob Du direkt eine Voll­ver­sion für Deinen gewünsch­ten Funktions­umfang und Deine Geräte erwor­ben hast, oder ob Du klein beginnst und dann Deine Lizenz durch Upgrades aufstockst.

Themen dieser Seite

Logbook Suite für PC

Lade Deine kostenlose Demoversion für Mac oder Windows

Logbook Suite für iPad

Lade Deine kostenlose Demoversion aus dem Apple App Store

Logbook Suite PhoneTools für iPhone

Lade Deine kostenlose Demoversion aus dem Apple App Store

Logbook Lite für iPhone

Lade Deine kostenlose Demoversion aus dem Apple App Store

LogbookNMEA connect

Lade unsere iOS-App für die NMEA-Verbindung von Logbook und Logbook Lite kostenlos aus dem Apple App Store

Handbücher

Lade unsere ausführlichen Handbücher zu Logbook Suite, Logbook, Logbook Lite und den Add-ons

2K Yachting Newsletter

Melde Dich zu unse­rem News­let­ter an. So wirst Du auto­ma­tisch infor­miert, wenn es Neue­run­gen gibt.

* Ein­gabe erforderlich
LogbookNMEA connect

Liste der von der
NMEA-Funktion für iPad unterstützten Geräte